WG15G
Blaues Gold
A cartridge by hippomenes
N 50° 58.609   E 11° 01.841 N 50° 58.609   E 11° 01.841
Story 1-2 hours
In Thüringen, Germany
Available Icons:
1 Downloads
Added: 4/26/2018

About This Cartridge

Bild von Daniel Gottfried Schreber


Woher mag das Städtchen Erfurt wohl seinen Namen bekommen haben? "Erph" bedeutet "braunes Wasser" und gelegentlich hat das Flusswasser auch heutzutage diese Färbung. Verbunden mit dem Wort "Furt" ergibt sich das Wörtchen "Erphesfurt", neudeutsch "Erfurt". Et voilà ... der Name scheint gefunden.

In einem Teil der wunderschönen Altstadt dieser thüringischen Stadt wird sich die folgende Geschichte ereignen. Nicht um das Jahr 742, der ersten schriftlichen Erwähnung. Wir werden zum Ende des 15. Jahrhunderts zeitreisen und einige fiktive Figuren des damaligen Stadtlebens treffen. Wir werden erleben, wie die heile Welt des Jakob zusammenbricht und ihm hoffentlich helfen können, die Trümmer zu beseitigen und die Geschichte zum glücklichen Ende zu bringen.

Hauptthema der Geschichte wird eine Pflanze sein, welche im Mittelalter wesentlich für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt und deren Umgebung war - die Waidpflanze.

Hin- und hergerissen zwischen wenig Text (für Lesefaule) und ausführlicher Erläuterung des Themas (für Interessierte) entscheide ich mich hier für eine unvollständige Kurzfassung … Die Pflanze wächst schnell, die Ernte war hart und zu allem Übel folgte eine komplizierte Verarbeitung.

Um unsere Wherigo-Geschichte zu verstehen, möchte ich auch kurz den Prozess des Färbens zusammenfassen. Neben Stoff und Waid brauchten die Färber auch Kleie, Krapp, Pottasche und Urin. Damit gefärbte Stoffe erhielten durch Oxidation während des Trocknens an der Sonne die beliebte blaue Färbung.

Dieser ganze Aufwand bescherte der Stadt damals Wohlstand und Reichtum.

Hinweis zu diesem Wherigo
Wer meint, diesen Cache im Schnelldurchlauf erledigen zu müssen, möge sich den Stress und Frust sparen und einen anderen Cache aussuchen. Das bewahrt auch mich vor gefrusteten Logs. Es wird relativ viel Text zu lesen sein.

Infos zum Wherigo
Der Hinweis hat nicht abgeschreckt? Dann hier noch ein paar Tipps. Der WIG enthält komplexe Teile und kann auf Garmins vermutlich nicht gespielt werden. Deshalb empfehle ich dringend ein Smartphone oder Tablet als Spielgerät.

Das Spiel speichert automatisch an den Stationen. Da es manchmal zu Komplettabstürzen bei Wherigos kommt, kann jede Station mit einem Codewort angesprungen werden. Diese Codewörter werden am Ende einer jeweiligen Station mitgeteilt und sind in der Folge auch in den Einstellungen nachzulesen. Diese können notfalls im Spiel bei den Einstellungen eingegeben werden.

Für Interessierte finden sich an jeder Station weitere Infos zu den Gebäuden in den Notizen. Diese bleiben bis zum Ende des Spieles erhalten.

Beginnen wir unsere kleine Zeitreise ins 15. Jahrhundert.

Auch damals gab es Einwohner der verschiedensten Gesellschaftsschichten. Der kleine Handwerker, der vermögende Kaufmann und Händler, die reiche Oberschicht knechtet wen sie greifen kann, die Armen leiden an den leeren Geldbörsen. Die Stadt erblüht durch den Anbau und die Verarbeitung des Waids und die Mittelschicht errichtet wunderschöne Häuser mit Fasaden, welche noch heute das Bild der Altstadt verschönern.
<

Recent Logs

 
Wherigo is a registered trademark of Groundspeak Inc. The Wherigo design, platform, and associated intellectual property are also owned
by Groundspeak Inc. They are used herein with Provisional Permission. Copyright 2015. All Rights Reserved.

Site Copyright © 2018, Wherigo Foundation. All Rights Reserved.